Einladung zur Mitgliederversammlung am 14.09.2022

Ennepe.Zukunft.Ruhr e.V. lädt alle Mitglieder und alle Interessierten herzlich zur Mitgliederversammlung ein.

 

Diese findet am 14. September 2022 um 18 Uhr im Foyer der Glückaufhalle, Dresdener Str. 11 in Sprockhövel statt.

 

Die Tagesordnung sowie den Entwurf über die Neufassung der Satzung, die aus formalen Gründen noch einmal vollständig zur Abstimmung steht, steht hier auch zum Download bereit. Wegen der Erweiterung des Vorstands um eine Position, sofern die Satzung verabschiedet wird, wird auch der Vorstand formal noch einmal gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder stehen zur Wiederwahl an. Die Erweiterung des Vorstandes wird auf Basis der neuen Satzung ergänzend gewählt.

 

Sie finden hier zudem den Tätigkeitsbericht des Regionalmanagements, sowie das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung. 

 

Sollten Sie noch weitere Tagesordnungspunkte ergänzen wollen, geben Sie uns bitte eine Rückmeldung. Auf § 7 Abs. 3 der bisher bestehenden Satzung wird verwiesen.

 


Abschlussforum zur LEADER Bewerbung

Wir danken allen Teilnehmern der Workshops, Onlinebeteiligungen, des Abschlussforums und alle weiteren Beteiligten, die uns bei der Bewerbung unterstützt haben. Wir befinden uns nun im Endspurt und finalisieren unsere Regionale Entwicklungsstrategie. Die zusammengefassten Ergebnisse werden wir an dieser Stelle zeitnah veröffentlichen.


Phase 2 der Onlinebeteiligung ist online

Ab sofort können Sie unter www.adhocracy.plus/ennepe-zukunft-ruhr die Ergebnisse der ersten Onlinebeteiligung und Workshops gewichten und kommentieren.

 

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

 


Ennepe.Zukunft.Ruhr möchte Leader-Region werden - Dafür brauchen wir SIE!

Bringen Sie sich im Online-Forum und in den themenbezogenen Workshops ein

Die Region Ennepe.Zukunft.Ruhr ist seit 2016 eine der VITAL.NRW-Regionen. Hierüber werden Projekte gefördert, die unsere Heimat voranbringen und für die Zukunft stark machen. Jetzt steht die Neubewerbung der Region für eine Förderung über das LEADER-Programm an, mit dem höhere Fördersummen bei der Entwicklung der Region unterstützen können. Alle Bürger*innen können sich einbringen und mitreden. Dies ist ab sofort in einem Online-Forum möglich. Darüber hinaus wird zu drei themenspezifischen Workshops eingeladen.

 

Auf dem Weg in eine neue Förderperiode mit erweiterter Kulisse

 

Die Region erarbeitet aktuell gemeinschaftlich eine neue Regionale Entwicklungsstrategie als Bewerbung und Leitkonzept für die LEADER-Förderperiode 2023-2029. Dafür haben die Hansestadt Breckerfeld, die Stadt Ennepetal, die Stadt Sprockhövel, Wetter-Esborn, Gevelsberg-Asbeck und -Silschede und Schwelm-Linderhausen ihr gemeinsames Interesse bekundet. Alle Bürger*innen der beteiligten Kommunen bzw. Stadtteile sind nun herzlich eingeladen, sich bei der Erarbeitung der Lokalen Entwicklungsstrategie einzubringen.

 

Das Online-Beteiligungsforum: Sie sind gefragt!

 

Zum Zweck der Beteiligung der Bevölkerung steht seit dem 12.11.2021 ein Online-Forum zur Verfügung (https://adhocracy.plus/ennepe-zukunft-ruhr/). Der Beteiligungsprozess in diesem digitalen Forum gliedert sich in zwei Phasen. In der nun startenden ersten Phase können die Teilnehmenden ihre Einschätzungen über die Stärken und Herausforderungen in der Region einbringen. Sie können Themenbereiche kommentieren und Projekte vorschlagen. Daneben gibt es eine weitere Beteiligungsmöglichkeit für Jugendliche. Die anschließende Auswertung dient der Ausarbeitung von Entwicklungserfordernissen und einer Übersicht erster kreativer Lösungsansätze. 

 

Die Workshops Anfang Dezember: Seien Sie dabei!

Die Ergebnisse der Online-Beteiligung fließen mit in die themenbezogenen Workshops ein. Es werden drei digitale Workshops zu den Themenbereichen „Wirtschaft“ (am 02.12.21 um 18:30 Uhr), „Kommunalentwicklung“ (am 01.12.21 um 18 Uhr) und „Soziales und Kultur“ (am 09.12.21 um 18:00) angeboten. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung beim Regionalmanagement (rm@ennepe-zukunft-ruhr.de) notwendig. Nach erfolgter Anmeldung senden wir Ihnen zeitnah vor dem Workshop den Teilnahmelink zu. Im Nachgang der Workshops beginnt die zweite Phase der Online-Beteiligung, bei der die Teilnehmenden die Ergebnisse kommentieren und zusätzliche Anregungen geben können. Weitere Informationen sind dem Online-Forum zu entnehmen.

 

Im Rahmen des Abschlussforums am 09.02.22 in der Glückauf-Halle in Sprockhövel wird der Entwurf der Regionalen Entwicklungsstrategie als Ergebnis des Beteiligungsprozesses präsentiert.

 

Ihre Beteiligung ist wichtig

 

LEADER ist ein Instrument auf europäischer Ebene, um die Entwicklung der ländlichen Räume finanziell zu fördern. Dabei folgt LEADER dem Bottom-up-Ansatz. Das bedeutet, dass alle Menschen der Region eingeladen sind, den Prozess mitzugestalten. Dies kann gelingen, wenn Sie Ihre Perspektiven, Wünsche und Kritik, aber auch Chancen und Lösungsvorschläge öffentlich mitteilen. So können die Entwicklungserfordernisse der Region aus der Perspektive der hier lebenden Menschen mitgedacht und gezielte Maßnahmen eingeleitet werden. Die beteiligten Kommunen bitten deshalb um eine rege Beteiligung im Online-Forum und die Weiterverbreitung dieser Chance in der Familie, im Bekanntenkreis und im Arbeitsumfeld.

 


SIE sind gefragt!

Wie soll sich die Region Ennepe.Zukunft.Ruhr weiterentwickeln? Wie kann die Zukunft aussehen?

 

Die Region „Ennepe.Zukunft.Ruhr“, das sind die Kommunen Ennepetal, Breckerfeld, Sprockhövel, Gevelsberg (Asbeck, Silschede), Wetter (Esborn) und zukünftig auch Schwelm (Linderhausen). Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine neue Entwicklungsstrategie für die nächsten Jahre.  Mit dieser Strategie bewirbt sich unsere Region, um als LEADER-Region mit europäischen Fördermitteln Projekte hier vor Ort zu realisieren.

 

Jetzt sind SIE an der Reihe: Was sind die Stärken und die Schwächen unserer Region? Welche Risiken und welche Chancen sehen Sie in Zukunft? Wie können wir unsere Region nachhaltig gestalten? Welche Projekte würden Sie gerne realisieren?

 

Du bist unter 18? Auch dann hast du hier deine Chance!

 

Nach dem Motto „Heute schon an morgen denken“ entscheidet sich JETZT welchen Weg wir als Region einschlagen! Nach einer schnellen und natürlich kostenfreien Registrierung können Sie diese Fragen gemeinsam mit anderen aus unserer Region angehen: 

 

https://adhocracy.plus/ennepe-zukunft-ruhr/

 

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

 


Wir Suchen Ihre Projektidee mit Fördersumme bis zu 200.000€!

Für das Förderprogramm VITAL.NRW werden wieder innovative neue Projekte für den ländlichen Raum der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr in den Städten Ennepetal, Sprockhövel, Breckerfeld, Gevelsberg (Asbeck, Silschede) und Wetter (Esborn) gesucht.  

Im Fokus des Förderprogramms stehen Sie! Jede Bürgerin und jeder Bürger kann ein Projekt einreichen, egal, ob Privatperson, Verein, Unternehmen oder Organisation. Jeder kann seine Ideen und Projekte für seine Region mit einbringen. Das Regionalmanagement steht Ihnen dafür gerne für Fragen zur Verfügung und unterstützt Sie ab der Projektidee.

Projekte, die im Einklang mit der Regionalen Entwicklungsstrategie stehen, können wieder bis zum 31.10.2021 eingereicht werden. Das zur Stärkung des ländlichen Raumes entwickelte Förderangebot VITAL.NRW steht für VerantwortlichInnovativ,

Tatkräftig, Attraktiv und Ländlich.

 

 

Die eingegangenen Projekte werden abschließend geprüft und durch den Projektausschuss bewertet. Eine Umsetzung der Projekte kann voraussichtlich ab 2022 erfolgen.

 

Bei Fragen stehen Ihnen die Regionalmanagerinnen Corinne Romahn (0163/1832846) und Kristina Sitterli (0157/52864751) zur Verfügung. Sie freuen sich auf Ihren Anruf.

 

Anträge schicken Sie bitte an rm@ennepe-zukunft-ruhr.de

 

Sollte Ihnen eine digitale Zustellung nicht möglich sein, bitte postalisch an:

 

Ennepe.Zukunft.Ruhr e.V.

Regionalmanagement

Voerder Str. 62

58256 Ennepetal

 

 


Projekt "Blühendes Netzwerk":              Jeder ist gefragt!

Der Verein »Ennepe.Zukunft.Ruhr« möchte mit dem Projekt "Blühendes Netzwerk", bei dem Nistkästen, Blühstreifen und Insektenhotels in der Region umgesetzt werden sollen, dem hiesigen Insektensterben entgegenwirken.

 

Damit das Projekt allerdings so erfolgreich wie möglich werden kann, ist von allen Akteuren in der Region (ob Privatperson, Unternehmer, etc.) die Mitarbeit gefragt. 

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

 

Kontakt

Regionalmanagement

Ennepe.Zukunft.Ruhr

 

Voerder Str. 62

58256 Ennepetal

E-mail: rm@ennepe-zukunft-ruhr.de

Tel: 0157 52864751 und 0163 1832846


Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.