"Die IBombos kommen" - Fahrradreparaturstationen für Ennepetal

IBombo ist ein Hersteller für Fahrradreparaturstationen, die für Radfahrer einen echten Mehrwehrt bedeuten. Diese Stationen werden fest in einem Fundament installiert und beinhalten neben diversen Werkzeugen auch eine Pumpe, eine Halterung für das Fahrrad und sogar einen QR Code, der auf verschiedene Reparaturvideos verlinkt (Tutorials). Die Pumpe, z.B. kann auch für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen genutzt werden. Alle Features verfügen über einen Diebstahlschutz und sind im öffentlichen Raum in zahlreichen, klassischen ”Fahrradstädten" erprobt und von dort nicht mehr wegzudenken.

Voerderleben e.V. möchte drei dieser Stationen in Ennepetal aufstellen. 


Maibaumbodenhülse für Gevelsberg Silschede

Auf der Grünfläche des Bürgerplatzes am Waldstadion soll eine Bodenhülse für die Aufnahme eines Maibaumes (Weihnachtsbaumes etc.) eingebaut werden. Ziel ist es, die einstmalige Tradition des Maibaumaufstellens als Gemeinschaftsveranstaltung aller Silscheder Vereine wiederzubeleben. Projektträger ist der FC Schwarz Weiß Silschede e.V.


Aus alt mach neu - Sprockhövels Wanderwege analog und digital

Im gesamten Stadtgebiet Sprockhövel gibt es einige Wanderwege. Diese sind jedoch oft in schlechtem Zustand und an einigen Stellen fehlen Wanderwegemarkierung. Zusätzlich sind die Wanderkarten zu den Wegen veraltet und auch nicht digital einzusehen. Um die Wanderwege wieder aufzuwerten, zu markieren und die Karten zu aktualisieren und digitalisieren arbeiten die Stadt Sprockhövel, der Heimat- und Geschichtsverein, der Verein Bergbau aktiv e.V. und der Stadtmarketing- und Verkehrsverein zusammen. Hierzu sollen die Wanderwege im gesamten Stadtgebiet abgewandert, geprüft und wenn nötig neu kartiert werden. Markierungen und Beschilderungen sollen überarbeitet und neu hinzugefügt werden. Zusätzliche Hinweisschilder und Infotafeln sollen an Knotenpunkten aufgestellt werden. Diese können beispielsweise auch auf Geschäfte und Freizeit- und Kulturangebote hinweisen. Auch der Hinweis zum richtigen Verhalten in der Natur spielt hier eine Rolle.


Seniorengerechte Aufwertung der Rastplätze der Glückauf-Trasse in Niedersprockhövel

Am Beginn der Glückauf-Trasse im Ortsteil Niedersprockhövel aus Richtung Hattingen/ Bredenscheid kommend sollen die vorhandenen Rastplätze der Glückauf-Trasse an den Standorten 1) Höhe Fa. Witt und 2) Riepelsiepen mit einer seniorengerechten Möblierung (Bänke) aufgewertet werden. Die Trasse wird in diesem ortsnahen Bereich auch stark von SpaziergängerInnen genutzt. Durch die neue Möblierung soll insbesondere die Aufenthaltsqualität für ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Einschränkungen verbessert werden. Die Möbel sind hierbei speziell auf die Bedürfnisse der Senioren, zum Beispiel in Bezug auf Sitzhöhe und Neigung der Rückenlehne zugeschnitten. 


Instandsetzung/Barrierefreiheit Eingang, Lager, Teeküche

Der Eingangsbereich des DRK Ortsvereins Ennepetal muss barrierefrei umgebaut werden, um den Saal als Begegnungs- und Veranstaltungsstätte ohne Probleme erreichen zu können. Die Teeküche stammt aus den 60er Jahren und ist in einem Raum mit dem Lager für den kompletten Veranstaltungsbedarf untergebracht. 3 Die Zielsetzung beinhaltet insbesondere den barrierefreien Umbau des Eingangsbereiches zum Mehrzweckraum, sowie der Teeküche. Darüber hinaus soll der Raum der jetzigen Teeküche in Küchen- sowie Lagerbereich getrennt werden. Eine kleine Küchenzeile mit leistungsfähiger Kaffeemaschine und Spülgelegenheit soll die schnelle und hygienische Zubereitung von Getränken und Snacks ermöglichen.


Neugestaltung des Eingangsbereichs des Besucherbergwerks

Das bestehende Besucherbergwerk benötigt dringend eine Sicherung des Eingangs. Es handelt sich um das einzige Besucherbergwerk eines Erbstollens überhaupt. Es soll eine Trittfurt zur Überquerung des Baches nach Maßgabe der wasserrechtlichen Erlaubnis und der Einbau eines einbruchsicheren Tores gefördert werden. Projektträger ist Bergbauaktiv Ruhr e.V.


Renovierung des Jugendbauwagens der Bürgergemeinschaft Herzkamp

Seit 16 Jahren stellt die BG Herzkamp Jugendlichen einen Bauwagen als Treffpunkt zur Verfügung. Ein Grillplatz bietet zusätzlich eine Verweilmöglichkeit. Dieser Bauwagen ist in die Jahre gekommen und bedarf einer Renovierung. Die Außenwände und ein Teil der Innenwände müssen renoviert werden. Da es sich teilweise um tragende Wände handelt, müssen die Arbeiten von einem Fachbetrieb durchgeführt werden.


Trainingslicht für den Bolzplatz

Der Bolzplatz des TuS Ennepetal e.V. soll aufgewertet werden. Aufgrund der auf der Anlage sehr begrenzten Trainingssituation, soll der Platz durch ein Trainingslicht auch in den Abendstunden für Trainings nutzbar gemacht werden. Dies würde auch zu einer Entlastung des bereits überlasteten Kunstrasenplatzes führen. Der Bolzplatz ist darüber hinaus frei zugänglich und kann auch von der Allgemeinheit genutzt werden.


Ausstattung für museale und mediale Außendarstellung

Das Stadtmuseum Breckerfeld möchte seine Räumlichkeiten und die Veranstaltungstechnik aufwerten. Durch die neue Ausstattung soll die vorhandene Sammlung heimatkundlicher Kultur eine bessere Außendarstellung erhalten und die Räumlichkeiten für kulturelle Veranstaltungen aufgewertet werden. Das Museum gilt als „Gute Stube“ Breckerfelds und wird häufig für kulturelle Veranstaltungen und Hochzeiten genutzt, sodass die heimatgeschichtliche Sammlung in diesem Rahmen regen Interesse erfährt.


Verbesserung der Sportinfrastruktur in Breckerfeld

Der TuS Breckerfeld ist als ein Gesellschafter der Sport- und Freizeitstätten gGmbH Breckerfeld Mitbetreiber der Sport- und Freizeitanlage Breckerfeld. Im Rahmen der Betriebsführung auf der Anlage ist der Verein dort auch für die Erhaltung der Sportinfrastruktur der im Verein betriebenen Sportarten zuständig. In erster Linie gilt dies für die olympische Kernsportart Leichtathletik. Der Verein führt dabei auf der Basis der aktuellen Rahmentrainingspläne des Deutschen Leichtathletikverbandes Kinder und Jugendliche von den Anfängen bis zum Wettkampfsport. In allen Nutzergruppen gehört die leichtathletische Disziplin „Hochsprung“ mit ihrer Zieltechnik, dem „Flop“, wie auch mit ihren heranführenden Grundformen zu den grundlegenden Inhalten. Für dieses Disziplin ist eine technische Grundausstattung notwendig, die aktuell nicht zur Verfügung steht, da die bei Einrichtung der Sport- und 3 Freizeitanlage angekaufte Hochsprungmatte nebst Zubehör nach mittlerweile 16 Nutzungsjahren verschleißbedingt nicht mehr einsetzbar ist. 


Weihnachtsbeleuchtung

Die auf dem Marktplatz und entlang der Voerder Str. in Ennepetal stehenden Bäume sollen eine Beleuchtung erhalten, um eine Aufwertung zu erreichen. Ebenso durch die Fassadenbeleuchtung. Es soll eine warme Atmosphäre in einer dunkleren Zeit entstehen und die Aufenthaltsqualität erhöhen und Angsträume abschaffen. Durch die permanente Möglichkeit der Inbetriebnahme ist vorgesehen, dass auch einzelne Veranstaltungen eine angehobene Qualität bekommen auch außerhalb der Weihnachtszeit. Wir erhoffen uns eine höhere Frequenz und längere Verweildauer auf dem Marktplatz und in der Innenstadt, auch zur Stärkung des Handels und des Wohlbefindens der Bevölkerung.


Ausstattung für die Sport- und Begegnungsstätte der Milsper Turnvereinigung

Die neu geschaffene Sportstätte in der Berninghauser Str. soll weiterentwickelt werden. Hier sollen Sportangebote für kleine Gruppen in angenehmer Atmosphäre stattfinden. Die Räume können auch anderweitig, z.B. für Veranstaltungen und Fortbildungen, genutzt werden. Durch die Installation einer Schiebetür, soll der frühere Gastraum abgetrennt werden und zum geselligen Beieinandersein nutzbar gemacht werden. Zusätzlich sollen mehrere Gegenstände angeschafft werden, die in der aktuellen Sportstätte noch fehlen.


Vitrinen für das Industriemuseum

Das Industriemuseum in Ennepetal verfügt über eine große Anzahl kleinerer Exponate mit großer kultureller und historischer Relevanz. Im Rahmen der ständigen Ausstellung war es bisher nur bedingt möglich diese Exponate einer größeren Gruppe zugänglich zu machen. Dafür sollen nun Vitrinen angeschafft werden, in der diese Exponate in die Ausstellung integriert und mit Informationskarten bestückt werden können. 


Spielplatz im Waldstadion Silschede

Im Jugendbereich des Vereins des FC Schwarz Weiß Silschede sind über 300 Jugendliche aktiv. Die Spiele der Vereinsmannschaft werden insbesondere von jungen Familien besucht. Um kleineren Kindern ein Beschäftigungsangebot unterbreiten zu können, ist die Anlage eines Kinderspielplatzes auf dem Gelände des Waldstadions vorgesehen. Der Spielplatz kann auch von anderen Nutzern des Waldstadions genutzt werden (z.B. AWO, Kindergarten, Turnverein, Grundschule).


Bouleplatz/Eisstockbahn

Um den gesellschaftlichen und klimatischen Veränderungen standzuhalten, ist die Skigemeinschaft Ennepetal immer auf der Suche nach weiteren Angeboten um die Region und den Verein interessant und wettbewerbsfähig zu halten und auch Angebote für die älter werdende Gesellschaft zu schaffen. Boule und Eisstockschießen eignen sich hierzu gut. 


Modernisierung des Vereinsheims in Rüggeberg

Das Vereinshaus des CVJM Rüggeberg wurde 2014 von der evangelischen Kirche übernommen und soll als Treffpunkt für alle Rüggeberger erhalten bleiben. Hierfür sind die Anschaffung von Tischen und eine Beleuchtung für den Veranstaltungsraum notwendig.


Ausstattung der Aufenthalts- und Sozialräume

Auf der Reitanlage des Voltigier- und Reitzentrums Sunderholze sollen Aufenthalts- und Sozialräume eingerichtet werden, damit Veranstaltungen und Feiern abgehalten werden können. Die Räume sollen auch während der Stunden als Treffpunkt der Eltern dienen und es könnte wetterunabhängig während der Ferienkurse dort das Mittagessen eingenommen werden. Zusätzlich kann der Raum für Lehrgänge etc. genutzt werden.


Optimierung des Spülmobils

Das von der Dorfgemeinschaft "Freistaat Oberbauer" angeschaffte Spülmobil soll aufgewertet werden und somit einen hygienisch hochwertigeren Standard erhalten. Dazu muss unter anderem der Bodenbelag und die Arbeitsplatte ausgetauscht werden. Durch z.B. eine Edelstahltheke als Arbeitsplatz, ist ein hygienischeres Arbeiten möglich.


Lernort Wald

Eine naturnahe Gestaltung des Außengeländes der AWO Familienzentrums Gevelsberg, um Kindern bestmögliche Entfaltungs und Erfahrungsmöglichkeiten in und mit der Natur zu bieten, ist Inhalt des langjährigen Projekts. Das Außengelände, das vor 33 Jahren überwiegend gepflastert gestaltet wurde, soll entsprechend umgewandelt werden. Es wurden bereits Asphaltflächen begrünt, aus gepflasterten Flächen durch schmale Straßen für Kita-Fahrzeuge mit Wiesenelementen ersetzt, 3 Hochbeete mit Eltern und Großeltern gebaut und gepflegt. Fallschutzplatten beim Bau eines Robinen Baumumlaufes zum Klettern vermieden, Eingerahmt von Robinienstämmen wurden Bodenflächen mit Holzschnitzel als Fallschutz aufgefüllt. Eine Kinderbaustelle mit Holzzaun und recycelten Alltagsmaterialen gestaltet, Bienenwiesen mit den Kindern angelegt, Nistkästen, Eichhörnchen und Vogelhäuser aufgebaut und bestückt, um Tiere zu beobachten. Noch viele weitere Ideen wurden von Kindern und Mitarbeiterinnen entwickelt. So wie das Gestalten einer Igelhecke, das Pflanzen von Pflückobststräuchern uvm. U.a. ist eine Waschstraße aus Robine, die mit Forscherdetails ausgestattet ist, bereits im Bau. Vor allem aber fehlt nun für die jüngsten unserer Einrichtung ein Ort zum Verstecken und Forschen, matschen und entdecken im geschützten Raum. Ein Holzhaus, das dazu animiert, soll hier Einzug halten.


Modernisierung und Erneuerung der Sportanlage in Breckerfeld

Die im Jahr 2006 errichtete Sport- und Freizeitanlage in Breckerfeld benötigt dringend eine Modernisierungsmaßnahme. Einige Gegenstände sind defekt. Es fehlt an Sitz- und Stehplätzen für Zuschauer. Für den Trainingsbetrieb im Kinderfußball fehlen nach einer Neuregelung des DFBs sogenannte Mini-Tore, die bis zum Sommer angeschafft werden müssen. Projektträger ist der Schwarz Weiß Breckerfeld e.V.

Kontakt

Regionalmanagerin

VITAL.NRW - Ennepe.Zukunft.Ruhr

 

Voerder Str. 62

58256 Ennepetal

E-mail: rm@ennepe-zukunft-ruhr.de

Tel: 0157/52864751