Im Folgenden erläutern wir die Schritte von der Projektidee bis zum fertigen Projekt. Dies soll einen ersten Überblick darüber geben, welche Schritte nötig sind, um ein LEADER Projekt erfolgreich abschließen zu können.

1. Die Projektidee

Sie haben eine Projektidee? Schauen Sie in die Regionale Entwicklungsstrategie der Region. Finden Sie sich dort thematisch wieder? Dann finden Sie hier die Projektskizze. Versuchen Sie anhand der Projektskizze die ersten Ideen zu formulieren. 

2. Kontaktaufnahme mit dem Regionalmanagement

Wenden Sie sich an das Regionalmanagement. Es wird Sie beraten, was für Ihr Projekt nötig ist und Sie bei der weiteren Ausarbeitung Ihrer Projektskizze unterstützen. Zudem erörtert es mit Ihnen die Förderfähigkeit Ihres Projekts.

3. Prüfung der Projektskizze

Haben Sie alle Unterlagen zusammen und die Projektskizze ist fertig ausformuliert? Dann prüft das Regionalmanagement das Projekt anhand festgelegter Bewertungskriterien. Passt alles, wird das Projekt im nächsten Schritt der LAG vorgelegt. Fehlt noch etwas, wird das Regionalmanagement dazu mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

4. Beschluss der Lokalen Aktionsgruppe (LAG)

Jedes Projekt wird durch die LAG beraten. Erst wenn das Projekt durch die LAG beschlossen wurde, kann der Förderantrag bei der Bezirksregierung eingereicht werden. Die LAG ist ein unabhängiges Gremium, dass durch die Mitgliederversammlung gewählt wird. 

5. Erstellung des Förderantrags

Wurde Ihr Projekt von der LAG als förderfähig beschlossen, kann nun der Antrag bei der Bezirksregierung eingereicht werden. Dabei unterstützt Sie das Regionalmanagement. Die Antragsstellung muss innerhalb von 6 Monaten nach dem positiven LAG Beschluss erfolgen.

6. Prüfung durch die Bezirksregierung

Ihr Förderantrag wird nun bei der Bezirksregierung geprüft. Hierbei geht es z.B. darum, ob die Kostenaufstellung plausibel ist und ob mit dem Förderantrag alle Förderrichtlinien eingehalten werden.

7. Sie erhalten den Zuwendungsbescheid - Ihr Projekt kann starten

Bei positiver Prüfung durch die Bezirksregierung erhalten Sie einen Zuwendungsbescheid per Post. Darin enthalten sind viele Informationen und die Allgemeinen Nebenbestimmungen zur Projektförderung. Lesen Sie sich den Zuwendungsbescheid gut durch. Er enthält alles, was während der Projektumsetzung wichtig ist. Und dann legen Sie los!

8. Abrechnung von Kosten

Die Förderung funktioniert nach dem Erstattungsprinzip. Das heißt, Sie gehen als Projektträger zunächst in Vorleistung. Sie bezahlen alle Rechnungen und reichen diese mit einem Zahlungsbeleg gemeinsam mit einem Auszahlungsantrag bei der Bezirksregierung ein. Dabei müssen Sie nicht warten, bis das Projekt komplett abgeschlossen ist. Sie können während des Projekts immer wieder entstandene Kosten durch Teilauszahlungen erstatten lassen. 

9. Letzte Hürde - Der Verwendungsnachweis

Sie haben Ihr Projekt beendet, alle Rechnungen eingereicht und die Fördergelder erhalten. Nun müssen Sie noch einen Verwendungsnachweis erstellen, in dem Sie gegenüberstellen, was Sie beantragt und was Sie tatsächlich umgesetzt und ausgegeben haben. Auch hier ist Ihnen das Regionalmanagement bei Unklarheiten gerne behilflich.

10. Fertig!

Herzlichen Glückwunsch: Alles erledigt! Sie haben erfolgreich etwas Gutes für Ihre Region getan und ein LEADER Projekt umgesetzt!

Kontakt

Regionalmanagement

Ennepe.Zukunft.Ruhr

 

Voerder Str. 62

58256 Ennepetal

E-mail: rm@ennepe-zukunft-ruhr.de

Tel: 0157/52864751 und 0163/1832846


Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.